Tumornachsorge

Nach Abschluss der Therapie einer Krebserkrankung sollten die Patienten regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Diese sind wichtig, um die Heilung zu dokumentieren und um mögliche Folgeschäden oder ein Wiederauftreten der Erkrankung zu erkennen. In der Urologie handelt es sich um Patienten mit bösartigen Tumoren der Prostata, der Harnblase, der Nieren, des Nierenbeckens und der äußeren Geschlechtsorgane (Penis oder Hoden).

In meiner Praxis nehme ich die Nachsorge aller urologischen Tumorleiden vor. In den ersten Jahren erfolgt die Nachsorge urologischer Tumore in der Regel alle drei Monate. Die Untersuchungen werden individuell an die Erkrankung angepasst und folgen den aktuellen urologischen Richtlinien. Nutzen Sie die Nachsorgeuntersuchungen – zu Ihrer eigenen Sicherheit und für eine Genesung mit bestmöglicher Lebensqualität.

Dr. Jandaly
Karlstraße 20
70794 Filderstadt


0711/ 7079554 0711/ 7079547 info@mein-urologe-filderstadt.de


Sprechzeiten
Mo Di Mi Do Fr

Kontakt

Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular

Vorbestellen

Service

Anamnese­bogen Rezept anfordern Überweisung anfordern

Social Media

Sprechzeiten

Mo Di Mi Do Fr

Webseite übersetzen

Tippen Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Übersetzungs-Tool zu laden.

Mit dem Laden der Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung vom Google Übersetzer.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Webseite übersetzen

Tippen Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Übersetzungs-Tool zu laden.

Mit dem Laden der Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung vom Google Übersetzer.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.